→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)

Über uns

Aussenansicht des TAB-Büros

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) berät den Deutschen Bundestag und seine Ausschüsse in Fragen des wissenschaftlich-technischen Wandels. Mehr


Aktuelle Meldungen

  • 16.11.2018
    Neues Projekt Wettlauf in eine neue Weltraumära?

    Die Aufmerksamkeit für bemannte und unbemannte Raumfahrt steigt seit Jahren merklich an. Getrieben von wissenschaftlichen, politischen und zunehmend auch wirtschaftlichen Interessen, lässt sich eine dynamische Entwicklung in der Raumfahrtbranche feststellen, die auch unter dem Begriff »New Space« zusammengefasst wird. Ein neues Projekt des TAB erarbeitet einen Überblick über Entwicklungen und Perspektiven der deutschen Raumfahrtforschung und -industrie insbesondere vor dem Hintergrund von aktuellen Innovationen und Gründungsdynamiken.

    Gesamte Meldung aufrufen

  • 18.09.2018
    Neuerscheinung TAB-Sensor Nr. 1 zeigt, wie junge Menschen personalisierte Onlinemedien bewerten.

    Das neue Publikationsformat »TAB-Sensor« stellt gesellschaftliche Wahrnehmungen, Bewertungen und Sichtweisen zum wissenschaftlich-technischen Wandel vor.

    Gesamte Meldung aufrufen

  • 26.06.2018
    Neuerscheinung Können Roboter zu guter Pflege beitragen?TAB-Arbeitsbericht Nr. 177 zur Pflegerobotik erschienen

    Seit Jahren steigt die Zahl der Pflegebedürftigen, während es immer schwieriger wird, Pflegekräfte in ausreichender Zahl zu rekrutieren. Angesichts der sich abzeichnenden demografischen Herausforderungen rücken zunehmend die Potenziale der Servicerobotik in den Fokus, um Pflegekräfte entlasten sowie Pflegebedürftige im Alltag unterstützen zu können. Für diverse Aufgaben in der Altenpflege befinden sich entsprechende Prototypen in der Entwicklung und vereinzelt auch bereits im Einsatz. Der TAB-Arbeitsbericht »Robotik und assistive Neurotechnologien in der Pflege« befasst sich mit den gesellschaftlichen Implikationen dieser Entwicklung, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Klärung normativer Fragen und die Möglichkeiten zur prospektiven Gestaltung der Technikentwicklung gelegt wird.

    Gesamte Meldung aufrufen

Das Archiv der TAB-Meldungen finden Sie auf der Seite Aktuelles.

Zum Seitenanfang