→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

12.10.2009 | Neuerscheinung

Von der Vision zur Realität?

Ein Bericht des TAB zum Ubiquitären Computing ist erschienen

Ubiquitäres Computing gilt weltweit als ein erfolgversprechender Innovationspfad. Intensive FuE-Aktivitäten und politische Strategien gelten dem Ziel, praxistaugliche Technologien und Anwendungen zu befördern. Der TAB-Arbeitsbericht Nr. 131 analysiert den Stand und die Perspektiven der technischen Entwicklung und der Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Wo stehen wir augenblicklich auf dem Weg zum ›Internet der Dinge‹? Welche Beispiele aus der Praxis zeigen bereits jetzt das Potenzial auf, das mit der Umsetzung der Grundidee des Ubiquitären Computings – die komplexe elektronische Vernetzung von Dingen, die kommunizieren – ausgeschöpft werden kann? Welche technischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen müssen dazu bewältigt werden – und worin kann der Beitrag der Politik bestehen? In einem neuen, unter der Federführung des Fraunhofer ISI erarbeiteten TAB-Zukunftsreport werden Status quo und Perspektiven des Ubiquitären Computings analysiert und an Beispielen wie Handel, Logistik, Gesundheitswesen illustriert.

Die faszinierende ›Heinzelmännchentechnologie‹ des Ubiquitären Computings muss allerdings von den Beteiligten in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik noch umfassend fit gemacht werden, sollen ihre Anwendungen tatsächlich wirtschaftlich attraktiv, sozial verträglich sowie hilfreich bei der Bewältigung gesellschaftlicher Probleme werden.

Zum Seitenanfang