→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

20.05.2011 | Informationen zur Vergabe von Gutachten

Gutachter im Rahmen eines geplanten TAB-Projekts »Geoengineering« bis zum 17.06.2011 gesucht

Angesichts vielfach erwarteter globaler Probleme in der Folge der weltweiten Erwärmung mit möglichen katastrophalen Konsequenzen haben Konzepte eines Geo-/Klimaengineering eine gewisse Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Allerdings bergen Interventionen in klimabestimmende globale Kreisläufe unter Umständen schwer absehbare und kaum zu kontrollierende Langzeitfolgen für Öko- und sozioökonomische Systeme. Die Wissenschaft hat gerade erst begonnen, sich mit ethischen, sozioökonomischen oder regulativen Aspekten von Geoengineering-Eingriffen auseinanderzusetzen, sodass diesbezüglich noch erhebliche Wissensdefizite bestehen. Vor diesem Hintergrund ist das TAB durch den zuständigen Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung beauftragt worden, mit einem TA-Projekt zum Thema Geoengineering zu beginnen.

Im Rahmen des Projekts vergibt das TAB mehrere Gutachten, welche sich einerseits mit den Konzepten zur Beeinflussung des globalen Strahlungshaushalts, andererseits mit Fragen zur Regulierung und Bewertung sowie zum öffentlichen Diskurs von Geoengineering-Eingriffen beschäftigen sollen.

Informationen zur Gutachtenvergabe:

Zum Seitenanfang