→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

27.03.2017 | Informationen zur Vergabe von Gutachten

Gutachter im Rahmen des TA-Projekts »Autonome Waffensysteme« gesucht.

In der Robotik und bei der Forschung zu künstlicher Intelligenz wurden in den letzten Jahren beeindruckende Fortschritte erzielt, die auch vor dem militärischen Bereich nicht Halt machen. Unbemannte fliegende Systeme sind seit Langem fester Bestandteil militärischer Operationen. Auch für spezielle Einsätze am Boden oder im bzw. unter Wasser kommen bereits unbemannte Systeme zum Einsatz. Derzeit ist die Handlungsautonomie dieser in Aufbau und Zielsetzung teils sehr unterschiedlichen – Systeme noch beschränkt und ihre Steuerung befindet sich regelmäßig unter menschlicher Kontrolle. Allerdings wird der Steigerung der Autonomie militärischer Systeme einschließlich von Waffensystemen sowohl in FuE-Aktivitäten als auch in strategischen Überlegungen einiger Schlüsselakteure eine hohe Priorität eingeräumt. Diese Entwicklung wird unter ethischen Gesichtspunkten kontrovers diskutiert, vor allem mit Bezug auf vollautonome bewaffnete Systeme. Daher sind Bestrebungen unter anderem auf der Ebene der Vereinten Nationen im Gange, diese Waffen in Rüstungskontrollvereinbarungen einzubeziehen.

Vor diesem Hintergrund sollen im Rahmen des TA-Projekts »Autonome Waffensysteme« bis zu drei Gutachten vergeben werden.

  • Themenfeld 1: Technologien für autonome Waffensysteme – Stand und Perspektiven
  • Themenfeld 2: Ethische Fragestellungen im Kontext autonomer Waffensysteme
  • Themenfeld 3: Sicherheitspolitische Implikationen und Möglichkeiten der Rüstungskontrolle autonomer Waffensysteme

Informationen zur Gutachtenvergabe

Zum Seitenanfang