→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

27.09.2017 | Neuerscheinung

Hinterm Horizont geht’s weiter!

Das neue Publikationsformat Themenkurzprofile liefert wichtige Impulse für TA(B)-Studien von morgen

Bei den nach Beschluss der Abgeordneten nun erstmalig veröffentlichten Themenkurzprofilen handelt es sich um kurze Darstellungen ausgewählter, aktueller und TA-relevanter Themen. Sie sind das Ergebnis des von der VDI/VDE-IT durchgeführten offenen Horizon-Scannings, mit dem seit 2014 kontinuierlich technologische Trends beobachtet und in den Kontext gesellschaftlicher Debatten eingeordnet werden. In kompakter Form werden (auf 5 bis 12 Seiten) der wissenschaftliche und technische Hintergrund und die erwartbare zukünftige Entwicklung, die absehbare gesellschaftliche und politische Relevanz sowie Überlegungen zur möglichen vertieften Bearbeitung des jeweiligen Themas durch das TAB vorgestellt. Das jeweilige Literaturverzeichnis legt nicht nur die Quellen offen, sondern bietet interessierten Leserinnen und Lesern Anregungen zur weiterführenden Lektüre.

Die Themenkurzprofile – von »Autonome Logistiksysteme« über »Microtargeting« bis zu »Welt ohne Bargeld« – liefern Impulse im Themenfindungsprozess des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (ABFTA). Aus den Themenkurzprofilen dieses und des vergangenen Jahres hat der ABFTA jeweils eins für die vertiefte Bearbeitung durch das TAB in Form von TA-Vorstudien ausgewählt: 2016 das vielbeachtete Thema »Social Bots«, 2017 das Thema »Legal Techs – algorithmische Rechtsberatung«, das ab Dezember dieses Jahres bearbeitet wird.

Das offene Horizon-Scanning ist als Kombination aus einer qualitativen, softwaregestützten Datenanalyse und einem expertenbasierten Prozess konzipiert. Dadurch verbindet es die Vorteile von fundiertem Fachwissen der Experten der VDI/VDE-IT mit den Vorzügen einer hohen Fallzahl an codierten Textstellen aus populärwissenschaftlichen Quellen und Leitmedien der gedruckten Presse sowie Foresightberichten, Internetblogs und wissenschaftlichen Fachartikeln.

Die Grundlage der Themenkurzprofile 2017 bildeten 1.521 Quellen (2016: 1.027) und daraus rund 7.528 (2016: 6.993) codierte Zitate (als kumulierte Quellenbasis), die in Form qualitativer Inhaltsanalysen systematisch untersucht und aufbereitet wurden. Dabei wurden die schließlich ausgearbeiteten Themen in mehreren Stufen verdichtet und hinsichtlich ihrer Relevanz bewertet sowie in einem iterativen Prozess von mehrköpfigen Autorenteams der VDI/VDE-IT in enger Abstimmung mit dem TAB-Kernteam ausgearbeitet.

Die Themenkurzprofile 2017:

  • Autonome Logistiksysteme für Ballungsräume
  • Legal Techs – algorithmische Rechtsberatung
  • Wettlauf in eine neue Weltraumära
  • Neue Weltordnung – digitale Plattformunternehmen als neuartige Nationen
  • Voice Computing – allgegenwärtige Spracherkennung
  • Welt ohne Bargeld – Veränderung der klassischen Bezahl- und Bankensysteme
  • Geschlossene hydroponische Agrarsysteme
  • Alternative Transportsysteme für urbane Ballungsräume
  • Microtargeting: psychometrische Analyse mittels Big Data

Die Themenkurzprofile 2016:

  • Blockchain
  • Digitale Dividende – bedingungsloses Grundeinkommen
  • Digitale Nachlassverwaltung
  • E-Mental-Health
  • Fleisch 2.0 – unkonventionelle Proteinquellen
  • Netzkolonialismus
  • Parental Control – elterliches Monitoring und Tracking
  • Personal Carbon Trading – neue Potenziale durch Digitalisierung?
  • Predictive Policing
  • Social Bots
Zum Seitenanfang