→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

08.11.2017 | TAB

Verstärkung für das TAB-Team

Kurzvorstellung der neuen Mitarbeiter/innen

Alma Kolleck ist seit September 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie hat an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main zu internetbasierter Partizipation promoviert, an der Karls-Universität Tübingen zu so genannter intelligenter Kameraüberwachung und am Naturkundemuseum Berlin zu Bürgerwissenschaften/Citizen Science geforscht. Generell interessiert sie sich für die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen technischen Innovationen und Gesellschaft. Im TAB arbeitet Alma Kolleck in den Projekten zu »Algorithmen in digitalen Medien und ihr Einfluss auf die Meinungsbildung» und zu »Aktueller Stand und Entwicklungen von Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik» mit.

Saskia Steiger ist seit August 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin. Zuvor war sie als Wissenschaftlerin für das Forschungsforum öffentliche Sicherheit der FU Berlin tätig und gestaltete dort unter anderem die wissenschaftliche Politikberatung zu Themen der Öffentlichen Sicherheit. Weiterhin war sie mehrere Jahre im Bereich der internationalen Zusammenarbeit in Deutschland und der VR China tätig. Sie hat zu Migration in der VR China promoviert und Soziologie, Sinologie und Geschichte an der TU Berlin und in Peking studiert. Im TAB beschäftigt sich Saskia Steiger aktuell mit den Projekten »Beobachtungstechnologien im Bereich der zivilen Sicherheit – Möglichkeiten und Herausforderungen» und »Digitalisierung der Landwirtschaft».

Bernd Stegmann ist seit September 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion und Wissenschaftskommunikation. Zuvor war er wissenschaftlicher Koordinator des Masterstudiengangs Zukunftsforschung am Institut Futur der FU Berlin. Nach seinem Studium der Politischen Wissenschaften, Volkswirtschaft und italienischen Philologie an der LMU München und an der Università degli Studi di Siena arbeitete er als politischer Bildungsreferent, Projektmanager und (Online-)Redakteur zu Europa-, Zukunfts- und Nachhaltigkeitsfragen. Zu seinen Aufgaben im TAB gehört, die Arbeitsergebnisse des Hauses zu Fragen des soziotechnischen Wandels im Bundestag für eine breitere Öffentlichkeit sicht- und verstehbar zu machen sowie den Diskurs und den Dialog mit gesellschaftlichen Akteuren zu stärken.

Zum Seitenanfang