→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

06.06.2018

Bundestag beauftragt TAB für weitere 5 Jahre

Wir freuen uns sehr über das Vertrauen und die Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig beschlossen, beim Betrieb des TAB vom 1.9.2018 bis 31.08.2023 weiterhin dem Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des KIT zu vertrauen.
Wir freuen uns darauf, auch in Zukunft gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, dem IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH sowie der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT), frühzeitig Handlungsoptionen in vielen gesellschafts- und technologiepolitisch relevanten Feldern für das Parlament zu identifizieren und zur Diskussion zu stellen - auf der Basis qualitativ hochwertiger und methodisch vielfältiger Analysen sowie mit innovativen Veranstaltungs- und Dialogformaten.

Zur Pressemitteilung des KIT vom 12.06.2018

Pressemitteilung des KIT

Zum Seitenanfang