→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Jakob Kluge • Britta Oertel • Michaela Evers-Wölk

TAB-Sensor Nr. 1

Wie bewerten junge Menschen personalisierte Onlinemedien? Ergebnisse einer Repräsentativbefragung

Zum Inhalt

Suchmaschinen, soziale Medien, Video- und Nachrichtenportale bieten insbesondere für junge Menschen einen wichtigen Zugangsweg zu Informationen aus Politik und Gesellschaft. Informationsintermediäre wie Google und Facebook ergänzen das Angebot klassischer massenmedialer Nachrichtenanbieter nicht nur, sondern ersetzen es teilweise sogar. Mittels algorithmenbasierter Verfahren wird dabei für jede Nutzerin und jeden Nutzer eine personalisierte Nachrichtenauswahl zusammengestellt. Dafür greifen die Intermediäre auf zuvor gesammelte Daten wie Interessens- und Freundeslisten, gespeicherte Suchanfragen oder aufgerufene Nachrichtenartikel zurück.

Doch welche Folgen hat der Einsatz von Algorithmen für die Meinungsbildung? Darüber wird in Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft debattiert. Dieser TAB-Sensor nähert sich dem Thema aus der Perspektive junger Menschen und behandelt Fragen zur Nutzung: Ist ihnen bekannt, dass Algorithmen über die Auswahl der angezeigten Meldungen entscheiden? Wie beurteilen sie die Personalisierung der Nachrichtenauswahl? Und welche Erwartungen stellen sie an Onlinenachrichten?

Die bundesweite Repräsentativbefragung unter jungen Menschen stellt einen Baustein der Untersuchung des TAB zum Thema »Algorithmen in digitalen Medien und ihr Einfluss auf die Meinungsbildung« dar. Die Ergebnisse helfen dabei, Handlungsempfehlungen für die Abgeordneten des Deutschen Bundestages zu formulieren.

Zum Seitenanfang