→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Themenkurzprofil

Labour Tech: Kommunikation und Organisation von Arbeitnehmerinteressen im Digitalzeitalter

Zusammenfassung

Die fortschreitende digitale Transformation aller Wirtschaftsbereiche – und insbesondere des Dienstleistungssektors – stellt Gewerkschaften als zentrale Akteure der Mitbestimmung zunehmend infrage. Der Anteil an Menschen, denen Arbeit als Auftrag über Onlineplattformen vermittelt wird (Plattformarbeitende), wächst. Doch Gewerkschaften sind aufgrund ihrer Ausrichtung auf traditionelle Leitsektoren und abhängig Beschäftigte nicht auf die Anforderungen dieser Zielgruppe ausgerichtet. Dennoch besteht in besonderem Maße auch für Plattformarbeitende der Bedarf an einer Interessenvertretung. Es entstehen einerseits neue digitale Formen der Interessenvertretung (Labour-Tech-Lösungen), andererseits sind die Gewerkschaften gefragt, zielgerichtete digitale Beratungs- und Unterstützungsangebote für Plattformarbeitende zu entwickeln.

Die deutschen Gewerkschaften haben dies erkannt und bieten entsprechende Unterstützungsangebote an oder kooperieren mit Initiativen von Plattformarbeitenden. Dabei werden vor allem webbasierte Lösungen genutzt (soziale Netzwerke, Messengerdienste). Die so entstehenden neuen Organisationsformen sind hochgradig flexibel und stehen damit im Gegensatz zu traditionellen Organisationsformen der etablierten Gewerkschaften.

Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen, Plattformarbeitende sowie Forschungsinstitute äußern in der Debatte zu diesem Thema sehr unterschiedliche Ansichten über den notwendigen Regulierungsbedarf. Erste regulierende Maßnahmen sind auf europäischer Ebene erfolgt. Eine Umsetzung in nationales Recht steht noch aus.

Download: Themenkurzprofil Nr. 33 PDF [0,56 MB].

Veröffentlicht: Dezember 2019.

Alle Themenkurzprofile sind das Ergebnis des Horizon-Scannings als Teil des methodischen Spektrums der Technikfolgenabschätzung im TAB und Impulslieferant für den TAB-Themenfindungsprozess der Fraktionen und Ausschüsse. Sie bieten einen kompakten Überblick über ausgewählte wissenschaftlich-technische Trends und ihre Relevanz für Politik und Gesellschaft. Neben dem Stand der jeweiligen wissenschaftlich-technischen bzw. sozioökonomischen Entwicklung umfassen sie Vorschläge für eine vertiefte Bearbeitung und weiterführende Literatur.

Zum Seitenanfang