→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

03.03.2008 | Neuerscheinung

Individualisierte Medizin

personalisiert, prädiktiv und präventiv?

Die individualisierte Medizin verspricht, in der Zukunft eine bessere und kostengünstige Gesundheitsversorgung für häufige »Zivilisationskrankheiten« zu erreichen, indem diese spezifischer als bisher an das Individuum angepasst ist. Die individualisierte Medizin könnte medizinische Leistungen von der Prävention über (Früh-)Diagnostik bis zu Therapie und Nachsorgemonitoring durchdringen. Beiträge liefern eine Vielzahl wissenschaftlich-technischer Entwicklungen, die von der Genomanalyse über molekulares Imaging, Zelltherapien mit körpereigenen Zellen, Pharmakogenetik und Nutrigenomik bis hin zur Ermittlung patientenspezifischer Proteinexpressionsmuster reichen. Sie stellen neuartige Biomarker und zugehörige Messverfahren bereit, mit denen die Patienten feiner oder zielgenauer in behandlungsrelevante Gruppen eingeteilt werden können. Im Zukunftsreport werden der aktuelle Entwicklungsstand und künftige Perspektiven dieser Entwicklungen integriert aufgezeigt und die Implikationen analysiert, die sich aus einer individualisierten Medizin für die medizinische Versorgung, für Unternehmen und Krankenversicherung ergeben könnten. Zentrale Herausforderungen liegen darin, forschungs- und gesundheitspolitische Rahmenbedingungen zu schaffen, die gewährleisten, dass aus der überwältigenden Fülle der Biomarker diejenigen weiterentwickelt und zügig in die Gesundheitsversorgung eingeführt werden, die tatsächlich einen Mehrwert in Bezug auf den klinischen Nutzen bieten.

Zum Seitenanfang