→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

05.06.2013 | -endgültige Fassung-

TAB-Arbeitsbericht zu »Konzepte der Elektromobilität und deren Bedeutung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt«

Der TAB-Arbeitsbericht Nr. 153 »Konzepte der Elektromobilität und deren Bedeutung für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt« steht ab sofort in seiner endgültigen Fassung zur Verfügung.

Mit der Elektromobilität werden viele Hoffnungen einer nachhaltigen Entwicklung im Verkehrsbereich verbunden. Eine Reduktion des Verbrauchs fossiler Energieträger im Kontext klimapolitischer Ziele wie auch die Senkung lokaler Schadstoff- und Lärmemissionen treiben die Entwicklung und Verbreitung der Elektromobilität weltweit voran. Dementsprechend analysiert der TAB-Bericht die ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte der Elektromobilität für Deutschland.

Aus ökologischer Sicht geht es um den möglichen Beitrag der Elektromobilität zur Senkung der klimarelevanten Emissionen, des Energieverbrauchs und der Luftverschmutzung. Die Analysen zeigen, dass eine deutlich positivere Treibhausgasbilanz mit der Elektromobilität erreicht werden kann, wenn CO2-arme oder -freie Energiequellen, z.B. erneuerbare Energien, verwendet werden. Auch bezogen auf die Umweltbelastungen durch Schadstoffemissionen in Deutschland fällt die Bilanz von Elektrofahrzeugen günstiger aus als die konventioneller PKW.

Im Zentrum der ökonomischen Betrachtungen stehen die Wirtschaftlichkeit, die Implikationen auf die automobile Wertschöpfungskette und Arbeitsplätze sowie die Versorgung mit kritischen Rohstoffen. Als ein wichtiges Ergebnis lässt sich u.a. festhalten, dass bei einer zukünftigen Verbreitung der Elektromobilität in Deutschland gesamtwirtschaftlich leicht positive Effekte auf die Beschäftigung und das BIP zu erwarten sind.

Hinsichtlich sozialer Implikationen werden die Themen Akzeptanz, Nutzerverhalten, Verkehrslärm und Unfallgeschehen behandelt. Es zeigt sich, dass für eine Verbreitung der Elektromobilität die Reduzierung der Anschaffungskosten, eine größere Auswahl an Modellen mit gängigen Qualitäts- und Komfortstandards, ein Angebot an attraktiven Mobilitäts- und Geschäftsmodellen, Testmöglichkeiten und nicht zuletzt eine transparente positive Umweltbilanz wichtige Voraussetzungen darstellen.

Auf Basis dieser Analysen werden die kritischen Aspekte und Potenziale der Elektromobilität sowie Strategien und Maßnahmen zur Förderung diskutiert. Abschließend werden politikrelevante Schlussfolgerungen gezogen und Handlungsoptionen aufgezeigt.

Der Bericht kann hierPDF [2,69 MB] heruntergeladen oder in gedruckter Form beim Sekretariat des TAB bestellt werden (solange verfügbar).

Zum Seitenanfang