→Springe direkt zum Inhalt

Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

13.10.2016 | Neuerscheinung

»Responsible Research and Innovation« als Ansatz für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik – Hintergründe und Entwicklungen«

TAB-Hintergrundpapier Nr. 22

»Responsible Research and Innovation« (RRI) ist ein vergleichsweiser junger Ansatz in der Ausgestaltung und Steuerung von Forschungs- und Innovationsprozessen, der gegenwärtig vor allem auf europäischer, aber zunehmend auch auf nationaler Ebene in Ländern wie Großbritannien, die Niederlande oder Norwegen an Bedeutung gewinnt. Im Kern geht es bei RRI darum, Forschung und Innovation stärker als bisher an gesellschaftlichen Werten und Bedarfen auszurichten.

Vor allem die Erfahrungen mit gesellschaftlich hochumstrittenen Technologien, die nicht antizipiert worden waren, sind ein wesentlicher Impetus für den Aufstieg des RRI-Konzepts. Durch geeignete Verfahren, die insbesondere die frühzeitige Einbindung von Stakeholdergruppen, Nutzern und Bürgern sowie die Erschließung zusätzlicher Wissensquellen umfassen, sollen die Ausgestaltung und Steuerung von Forschung und Innovation reflexiver und insgesamt auf eine breitere, vielfältigere und damit legitimere Grundlage gestellt werden. Letztlich könnte mit RRI ein Paradigmenwandel in der Governance von Forschung und Innovation eingeleitet werden, indem nicht mehr überwiegend Fragen von technologie- und innovationsinduzierten Risiken und deren reaktiv-regulative Einhegung im Zentrum stehen, sondern die möglichst demokratische, inklusive Verständigung darüber, welche Zukunft durch Innovation befördert werden soll.

Die Vorstudie zeigt, dass RRI auf zahlreichen Konzepten und Methoden aufbaut, die teilweise seit Jahrzehnten zum Gestaltungsinstrumentarium von Forschung, Technologie und Innovation (FTI) zählen. Nach einem Überblick über konzeptionelle Grundlagen und unterschiedliche Begriffsverständnisse von RRI werden ausgewählte Ansätze beleuchtet, die Beiträge zur Umsetzung von RRI in Forschungs- und Innovationsprozessen leisten können. Aufgrund der großen Bedeutung von Unternehmen für Forschung und Innovation, wird besonderes Augenmerk auf die Integration der RRI-Philosophie in betriebliche Organisations- und Managementkonzepte gelegt. Die Studie stellt abschließend einige Überlegungen an, welche Schlussfolgerungen aus der RRI-Debatte und den ersten konkreten RRI-Maßnahmen in Europa für die deutsche FTI-Politik gezogen werden können.

Das TAB-Hintergrundpapier Nr. 22 kann hier PDF [1,43 MB] heruntergeladen werden.

Zum Seitenanfang